Hitliste der 25 korruptesten Privatfirmen im Irak-Krieg

Es ist sicher verständlich, dass in den USA wenig getan wird, um für die Öffentlichkeit gut sichtbar und systematisch aufzulisten, wer eigentlich als Privatunternehmer an welchen Vorhaben in welchem Umfang im Irak sein üppiges Geld verdient.

So bleibt es Privatpersonen vorbehalten, die wenigen Versatzstücke, die aufgrund von Nachrichtenfetzen in die Öffentlichkeit rieseln, so zusammenzusetzen, dass wenisgtens gewisse Ahnungen von Zusammenhängen und Strukturen der Kriegskorruption sichtbar werden. Was herausdringt, haben meistens einige wenige Bürgeranwälte in langwierigen Prozessen der Omertá der Todesmakler abgetrotzt.

Die US-amerikanische Wirtschaftsblogseite Business Pundit http://www.businesspundit.com/the-25-most-vicious-iraq-war-profiteers/

hat den bescheidenen Versuch gewagt, eine Hitliste der 25 übelsten Kriegsprofiteure zusammenzustellen. Die Liste stellt keine Rangliste dar. Sie ist in keiner Weise vollständig: der Kriegskonzern Blackwater fehlt in der Liste. Bei manchen Konzernen kann der Gewinn genannt werden. Bei anderen Konzernen fehlen jegliche konkreten Zahlen; nur das wirtschaftliche und soziale Potential ist in etwa einzuschätzen.

Dennoch ist das von Business Pundit zusammengetragene Material eine gute Ausgangsbasis, um selber weiter zu forschen. Zu erstellen wäre dann weiterhin ein Organigramm und ein Soziogramm der US-amerikanischen Kriegskorruption.

Es gibt viel zu tun. Hier nun die „Hitliste“ von Business Pundit:

1.) Halliburton: Dieser Mischkonzern ist durch sein ehemaliges Aufischtsratsmitglied, dem amtierenden Vizepräsidenten der USA, Richard „Dick“ Cheney wohl der prominenteste Profiteur des Irak-Kriegs. Die Einkünfte aus Regierungsaufträgen für den Wiederaufbau im Irak betrugen zwischen 2003 und 2006 17.2 Milliarden US-Dollar.

2.) Veritas Capital/ Dyn Corp: Veritas Capital ist ein Finanzunternehmen, ein sog. private equity fund. Eine Tochterfirma von Veritas ist DynCorp, die bislang 1.44 Milliarden Dollar durch u.a. die Ausbildung der irakischen Polizei verdient hat. Den Rang als „Staat im Staate“ im Irak-Geschäft erlangte DynCorp nicht unwesentlich durch ihren Chef Dwight M. Williams, der früher Chief Security Officer beim Heimatschutzministerium gewesen ist.

3.) Washington Group International: Aufgaben: Beratung und Ausführung bei Reparatur, Wiederherstellung und Unterhaltung von Ölfeldern im Irak. Im Zivilbereich: Bau und Unterhaltung von Schulen, Militärbasen, kommunale Behörden und Wasserwerken. 931 Millionen Dollar Gewinn in den Jahren 2003 bis 2006.

4.) Environmental Chemical: Diese Firma konzentriert sich auf das Aufräumen und Säubern von Schlachtfeldern. Gewinn: 878 Millionen Dollar bis 2006.

5.) Aegis: Koordiniert Iraks private Sicherheitsoperationen. Hat einen Vertrag mit dem US-Verteidigungsministerium in Höhe von 430 Millionen Dollar abgeschlossen.

6.) International American Products: IAM ist zuständig für Stromnetze und Elektroanlagen in Kriegszonen. Dabei wurden in den letzten drei Jahren 759 Millionen Dollar Gewinn erzielt.

7.) Erinys: Eine britische Firma mit Sitz in London. Erinys rekrutiert und bildet aus 20.000 Wachleute zum Schutz der Ölfelder. Bislang 136 Millionen Dollar Gewinn.

8.) Fluor: Fluor betreibt in einem Joint Venture mit der Londoner Firma AMEC, PLC Wasser- und Abwasserleitungssysteme im Irak. Volumen: 1.1 Milliarden Dollar.

9.) Perini: Diese Firma ist skandalumwittert. Der Investor Richard Blum ist an die lukrativen Aufträge mit einem Volumen von 650 Millionen Dollar vermutlich durch die massive Hilfe seiner Gemahlin, der Senatorin Dianne Feinstein, gelangt. Frau Feinstein gehört nämlich dem Military Construction Approbriations Subcommittee an, also dem Senatsunterausschuss, der über die Mittelvergabe für das Militär entscheidet. Etliche Vorwürfe, öffentliches Mandat mit privaten Geschäftsinteressen verquickt zu haben, überstand die Senatorin bislang unbeschadet. Perini baut Schutzvorrichtungen vor Mörsergranaten und Raketen.

10.) URS Corporation: Derselben lukrativen Verquickung von öffentlichen Ämtern und privatwirtschaftlicher Initiative des Duos Blum/Feinstein verdankt die URS Corporation ein Auftragsvolumen von 792 Millionen Dollar. Hier geht es um Reinigungsarbeiten im großen Stil.

11.) Parsons: Parsons erbaut und unterhält Gesundheitszentren und Feuerwehrstationen, von US-Steuerzahler mit 540 Millionen Dollar finanziert. Bei 13 der 14 Parsons-Objekte im Irak gab es massive Beanstandungen wegen grobem Pfusch bei der Bauausführung.

12.) First Kuwaiti General Trading and Contracting: Eine große Baufirma. Konkurrenten beschweren sich, dass es bei der Vergabe der Bauaufträge an die First Kuwaiti keine vorherige Ausschreibung gegeben habe. So sei der Auftrag zum Bau der US-Botschaft in Baghdad im Umfang von 500 Millionen Dollar ohne Wettbewerb an die FKGTC gegangen.

13.) Armor Holdings: Armor Holdings stellt für die US-Stritkräfte im Irak Panzerung für Fahrzeuge und Schutzkleidung für die Soldaten her. Gewinne seit 2001: 634 Millionen Dollar.

14.) L3 Communications: Auswahl und Ausbildung der irakischen Polizei und Wachdienste. Liefert Ersatz von Equipment für die Truppen. Weiterhin Sprachausbildung und Übersetzungsarbeiten. L3 kaufte die Firma Titan, die Geschäfte im Umfang von einer Milliarde Dollar im Irak abwickelt. Die Aufträge hatte Titan zumindest teilweise durch Bestechung ergattert, wofür die Firma 28.5 Millionen Dollar Strafe zahlen mußte.

15.) AM General: ein Tochterunternehmen der Firma Penco. AM baut große Fahrzeuge für Armee und zivile Firmen. Konkrete Zahlen sind nicht bekannt.

16.) HSBC Bank: Erwarb 79% Anteile an irakischer Nationalbank Dar es Salaam Investment Bank, die stark expandiert.

17.) Cummins: Baut Dieselmaschinen und Kraftwerke. Erste Firma, der es gelungen ist, im Irak ein flächendeckendes Kundendienstnetz aufzubauen. Umsatz: 45 Millionen Dollar.

18.) Merchant Bridge: Eine Investment-Bank. Beteiligt in Bauwesen, Telekommunikation, Finanzdienste, Immobilien, Hotels und Informationstechnologie. Genießt im irakischen Industrieministerium den Status als „führender Berater“. Keine konkreten Zahlen bekannt.

19.) Global Risk Strategies: Berät Firmen und Streitkräfte bei Risikoabschätzung und –absicherung. Umsatz: 24.5 Millionen Dollar.

20.) Control Risks: Eine britische Firma.Bewaffneter Geleitschutz und Logistik für Truppen zu Lande und in der Luft. 37 Millionen Dollar Profite.

21.) CACI: Privates Gefängnisunternehmen. Berühmt geworden durch Exzesse in Abu Ghraib. Keine konkreten Zahlen bekannt.

22.) Bechtel: Schon lange profiliert als von Dick Cheney protegiertes Bauunternehmen. Erhielt staatliche Bauaufträge für Irak im Umfang von 2.4 Milliarden Dollar, ohne dass eine Ausschreibung stattgefunden hätte. So wurde Bechtel die Fertigstellung eines Kinderkrankenhauses in Basra entzogen, nachdem Bechtel anderthalb Jahre hinter dem Plan herhinkte und bereits 90 Millionen Dollar mehr verbaut hatte als vorgesehen war.

23.) Custer Battles: Es liegen keine Angaben über Umsatz und Gewinn vor. Diese Firma ist weitgehend aus dem Rennen, da allzu oft mit gefälschten Rechnungen erwischt.

24.) Nour USA: Diese Firma wurde extra für den Irak-Krieg gegründet. Ist mit dem Schutz von Pipelines betraut. 400 Millionen Gewinn. Der ehemalige Verteidigungsminister unter Clinton, William Cohen, sitzt rein zufälig im Aufsichtsrat.

25.) General Dynamics: GD bietet eine breite Palette von Produkten aus dem Bereich Waffen und Munition. U.a. das Panzerfahrzeug Stryker.

Advertisements

4 Gedanken zu “Hitliste der 25 korruptesten Privatfirmen im Irak-Krieg

  1. Wahrscheinlich werden Mitarbeiter europäischer Mitbewerber (ausser die Briten natürlich) entführt oder in die Luft gesprengt, damit sie das Geschäft nicht stören.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s